Frauenbeauftragter darf Dienstrad privat nutzen


Warning: Division by zero in /homepages/4/d229663812/htdocs/telllintorf/wordpress/wp-content/plugins/nextgen-gallery/products/photocrati_nextgen/modules/nextgen_basic_singlepic/templates/nextgen_basic_singlepic.php on line 13

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Tell-Kompanie überreichten die Tell-Damen dem Frauenbeauftragten ein eigenes Dienstfahrrad. Es ist ganz in der Kompaniefarbe dunkelgrün gehalten und ausgestattet mit allen vorgeschriebenen Sicherheitseinrichtungen einschließlich massiver Stützräder als Richtungsstabilisatoren. Die Tell-Damen machten jetzt aus gegebenem Anlass noch einmal deutlich, dass Walter Perpéet, der gleichzeitig Geschäftsführer der Kompanie ist, das Dienstfahrrad auch zu privaten Fahrten nutzen darf.

„Eine zusätzliche Versteuerung des so genannten geldwerten Vorteils ist nicht notwendig“, erläuterte Christa Schellscheidt, die das Fahrrad an Schützenfest überreichte. „Das haben wir jetzt mit dem Finanzamt geklärt.“
Ungeklärt ist dagegen immer noch, ob das Dienstfahrrad auch vom stellvertretenden Frauenbeauftragten Hartmut Schmidt genutzt werden darf.