Elf Monate Urlaub

130119krippenabbau„So Jungs, jetzt habt ihr elf Monate Urlaub.“ Damit verabschiedete Werner Schellscheidt seine Helfer beim Abbau der Krippe in St. Johannes. Denn die Tell-Kameraden werden erst Mitte Dezember wieder zum Aufbau der Krippe benötigt. Tell-Vorsitzender Dirk Steingen, Peter van Balsfort, Andreas Preuß, Hartmut Schmidt und Wilfried Senkel waren an diesem Samstagmorgen in die Johanneskirche gekommen, um die Krippe abzubauen. 

„Nach all den Jahren ist das längst Routine“, findet Andreas Preuß. Jeder Handgriff sitzt. Jjeder weiß, an welcher Stelle welches Teil in Sakristei oder im Abstellraum gelagert wird. Die Bühnenelemente für die Unterkonstruktion müssen in den Holzschuppen im Pfarrgarten gebracht werden. „Die werden von Jahr zu Jahr schwerer“, findet Tell-Kamerad Preuß.