Familientag der Tell ganz historisch

Am Samtagnachmittag, 14. September, erkundeten die Mitglieder der Tell-Kompanie Lintorf 1909 und ihre Familien die Lintorfer Geschichte. “Unser Tell-Kamerad Andreas macht heute mit uns den historischen Dorfrundgang”, begrüßte Tell-Vorsitzender Dirk Steingen die Tellaner zum Familientag vor dem ehemaligen Lintorfer Rathaus.

Andreas Preuß, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Lintorfer Heimatfreunde, zeigte den Schützen Lintorf zwischen Rathaus und Bürgershof, wie es bis Anfang der 1970er Jahre aussah. Dazu hatte er alte Fotos mitgebracht, auf denen zahlreiche Häuser zu sehen waren, die die meisten Tellaner nicht mehr kennen. Dazu erzählte Preuß von der Geschichte Lintorfs und der vielen verschwundenen Häuser und ihrer Bewohner.

Nach der rund einstündigen Führung wanderten die Tellaner gemeinsam bis zur Gaststätte Zur Grenze am Krummenweg. In der Gaststätte feierte die Tell-Kompanie in den 1950er und 1960er Jahren große Karnevalsfeste. Damals wurden Busfahrdienste organisiert, die die Besucher der Feste am Ende wieder nach Lintorf brachten. Der letzte Bus fuhr morgens gegen sechs Uhr. Am gestrigen Samstag ließen die Tellaner den Tag in der Grenze etwas eher ausklingen.