Marc Dutschke gewinnt Preis- und Pokalschießen

130519tell200Marc Dutschke war am gestrigen Samstag, 18. Mai, bester Schütze der Tell-Kompanie Lintorf 1909. Er gewann das Preis- und das Pokalschießen der Formation der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Bei den Damen holte Katrin Schulze sich den Pokal und Ulla Manteufel siegte beim Preisschießen. Tell-Vorsitzender Dirk Steingen hatte die Schützen im Vereinsheim des St. Georg-Corps am alten Bahnhof begrüßt und allen einen schönen Nachmittag gewünscht.

Dutschke löste beim Pokalschießen, das er mit 29 Ringen gewann, Walter Perpéet ab. Der hatte den Pokal zuletzt zweimal hintereinander geholt. Zweiter wurde Tell-König Joachim Manteufel mit 28 Ringen nach einem Stechen mit Felix Schulze.

Das Preisschießen wurde erst im Stechen entschieden. Hier siegte Dutschke mit 28 Ringen vor Armin Manteufel. Den dritten Platz sicherte sich Walter Perpéet mit 27 Ringen. Er musste ins Stechen mit Dieter Sommer. Den Preis für den besten Nachwuchsschützen bekam Wilfried Senkel. Er setzte sich knapp gegen Kassierer Hartmut Schmidt durch.

Die Damen ermitteln die Pokal- und Preissiegerinnen nicht mit dem Luftgewehr. Warfen sie im vergangenen Jahr mit Pfeilen, spielten sie dieses Jahr Boule. Hier zeigte Katrin Schulze beim „Pokalschießen“ ihr Können. Das „Preisschießen“ gewann Ulla Manteufel vor Christiane Steingen und Ulla Steingen.

Gefeiert wurd bei immer besser werdendem Wetter bis in die späten Abendstunden im Garten des St. Georgheimes. Am Ende schien sogar die Sonne.

Alles vorbereitet hatten am Mittag Dirk Steingen, Andreas Preuß und Arun Adhikary. Den Grill bediente wie in der Vergangenheit erneut Hauptmann Peter Böning. Das Schießen leitete gewohnt souverän Felix Schulze. Die Preise für das Preisschießen der Männer stifteten Walter Perpéet, Hartmut Schmidt und Jürgen Steingen. Tell-König Joachim Manteufel überreichte dem Kassierer, Hartmut Schmidt, eine Spende für das kommende Königsfest der Kompanie.